Bookmark and Share

Karosseriebautage Hamburg 2014
13. ATZ-Fachtagung

logo

Termin:

  14. Mai 2014 - 15. Mai 2014 / Hamburg

Teilnahmegebühr:
  EUR 900,00 zzgl. gesetzl. MwSt.
  EUR 1071,00 inkl. gesetzl. MwSt.

Die Automobilindustrie wird durch viel frischen Wind beflügelt. Denn zum einen macht die CFK-Karosserie dem Aluminium-Spaceframe Konkurrenz, Mischbauweisen halten Einzug in Volumenmodelle. Zum anderen müssen die Automobilhersteller auch für herkömmlich angetriebene Autos mehr in Leichtbau investieren, um schärferen CO2- und Euro-6-Grenzwerten Genüge zu tun. Auch Neuerungen bei Euro-NCAP-Vorschriften und WLTP-Fahrzyklus wollen beachtet werden. Doch die Autoindustrie hat immer wieder bewiesen, dass sie mit innovativen Lösungen auf neue Reglements nicht nur reagieren, sondern hier auch agieren kann. Einige dieser Lösungen, die aus Kostengründen bisher nicht zum Tragen kamen, werden jetzt gebraucht. Wieder einmal sind die Ideen der Karosseriebau-Ingenieure und Leichtbauspezialisten gefragt.

Im Mittelpunkt dieser zweijährlichen Tagung stehen 2014 Aspekte zu Leichtbau, Aerodynamik, Elektromobilität und digitalen Entwicklungsmethoden. In besonderer Weise behandelt diese Veranstaltung sowohl Zukunftskonzepte wie Skelett- und Sandwichstrukturen als auch real ausgeführte Karosserien von BMW i8, Ford Transit, Mercedes-Benz C-Klasse, Opel Adam, Porsche 911 und VW e-up!, ohne eine gesamtheitliche Betrachtungsweise nach Art der Ökobilanz aus den Augen zu verlieren.

Informieren Sie sich aus erster Hand über die Zukunft der Karosserieentwicklung. Hochrangige Vertreter von Automobilherstellern, Systemlieferanten und Ingenieurdienstleistern tragen ihre Ideen zur Produktentwicklung der Zukunft vor und stellen sich der Diskussion. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, sich in der begleitenden Fachausstellung über interessante Entwicklungen und neueste Werkzeuge zu informieren.

Teilnehmerkreis
Die Konferenz „Karosseriebautage Hamburg“ ist Pflichtveranstaltung für all jene, die an den verschiedenen Stellen in der Prozesskette tätig sind: Entscheider aus den Bereichen Forschung, Design, Entwicklung, Konstruktion, Berechnung, IT, Versuch und Produktion bei Pkw- und Nutzfahrzeugherstellern, Zulieferern und Ingenieurdienstleistern.

Diverse Hotels in Hamburg – alle zentral gelegen – halten
Zimmerkontingente bis spätenstens 13.3.2014 zu ermäßigten Preisen für die Teilnehmer bereit.
Sehen Sie hier die komplette Hotelliste mit Buchungsmöglichkeiten.

Buchen Sie das Kombipaket und sparen Sie fast 240,– Euro:
Teilnahme an der Tagung + ein Jahr Zugriff auf Springer für Professionals Technik
(Normalpreis: € 479,40) € 1.140,– zzgl. gesetzl. MwSt.

TOP

Referent(en):
  • siehe Veranstaltungsprogramm zum Download
    .

TOP

Partner:

Die 1896 von Fritz Behnke und Prof. M. Wekwerth gegründete Wagenbauschule ist zusammen mit der im Jahre 1936 gegründeten Abteilung Flugzeugbau und Kraftfahrzeugbau der Ingenieurschule Hamburg die Keimzelle des Studiendepartments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg

Der 1966 gegründete Förderkreis ist Ausdruck für die intensive Zusammenarbeit der Hochschule mit der Industrie. Viele Ingenieure aus der Industrie, die das praxisnahe Studium des Fahrzeugbaus durch Lehraufträge ideell oder finanziell unterstützen, haben ihre Wurzeln in der Wagenbauschule Hamburg und liefern täglich Beiträge zu der Anpassung der Lehre an die aktuelle Entwicklung von Wissenschaft und Technik.


Medienpartner


Automobiltechnische Zeitschrift
Das Fachmagazin für das technikorientierte Management in der Automobilindustrie bietet hochaktuelle Informationen aus Forschung und Entwicklung.

Mit der Herausgabe des Magazins lightweight-design wird der konsequente Einsatz von Leichtbauwerkstoffen und Leichtbaustrukturen zwecks Gewichtsreduzierung und Einsparung von Energie gefördert. Berichtet wird über die Umsetzung von Leichtbauprinzipien bei der Entwicklung und Herstellung neuer Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Werkstoff- über die Konstruktionstechnik sowie Simulations- und Optimierungsverfahren bis hin zur Fertigungstechnik, Qualitätssicherung und zum Recycling. Dieses Fachmagazin richtet sich an Entscheider aller Branchen, in denen Massen bewegt werden (u. a. Transport- und Luftfahrtindustrie, Schiffbau, Maschinen- und Anlagenbau).



Aussteller



Der Bertrandt-Konzern entwickelt seit 40 Jahren individuelle Lösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie. Insgesamt stehen 11.000 Mitarbeiter an 44 Standorten für tiefes Know-how, zukunftsfähige Pro-jektlösungen und hohe Kundenorientierung.
Für die internationale Automobilindustrie deckt das Angebot die gesamte Wert-schöpfungskette der Produktentstehung ab: Von der ersten Idee über die Entwick-lung und Absicherung von Bauteilen und Modulen bis hin zu kompletten Fahrzeu-gen mit angrenzenden Dienstleistungen wie Qualitäts-, Lieferanten- und Projekt-management. Um komplexe Anforderungen bei der Entwicklung und der Integrati-on moderner Produkte zu erfüllen – etwa rund um neue Materialien, intelligente Elektroniksysteme oder moderne Antriebe – hat Bertrandt wichtige Themen in Fachbereichen gebündelt. Durch die niederlassungsübergreifende Vernetzung von Wissen sichert sich das Unternehmen seinen Status als einer der führenden Ent-wicklungs-Partner Europas.


From concept to competition – Development ▪Service▪Consultancy
Die case4de konzentriert in ihren Business Units die spezifischen Kompetenzen von hochqualifizierten Mitarbeitern für das Segment Mobility in den Schwerpunkten Automotive und Aerospace.
Unsere Professionals sind spezialisiert auf die Lösung von anspruchsvollen Aufgaben entlang der Prozeßkette in der Supply Chain. Von der Konzeptidee bis in die Realisierung, interdisziplinär, verantwortlich und kostenbewußt:

Entwicklung
  • Dichtsysteme Limousine/Coupé/Cabriolet
  • Schließsysteme
  • Leichtbautechnologien
  • Interieur und Komfort
  • Exterieur und Kinematik
  • Neue Themen in kürzestem Ramp Up

Service
  • Projektentwicklung und –management
  • Lieferantenmanagement
  • Task Force für Anlauf und Entwicklung

Consultancy
  • Neue Produkte, Neue Märkte
  • Technologiebewertung
  • Prozesse, Methoden, Tools, Datenbank-basierende Systementwicklung
  • Trainings

Referenzen von anspruchsvollen Partnern mit über 300.000 h.
Porsche▪Audi▪VW▪Bentley▪Bugatti▪Lamborghini▪Airbus und weitere.



ESI Group ist Vorreiter und weltweit führender Anbieter von Virtual Prototyping-Softwarelösungen sowie Engineering-Dienstleistungen für die gesamte Fertigungsindustrie. Mit seinem Lösungsportfolio deckt ESI die gesamte Produktentwicklungsprozesskette ab, von ersten Konzeptstudien bis hin zu Test und Fertigungsplanung.
Die Fähigkeit, Produkte mit realitätsnahem, physikalischen Verhalten am Computer zu simulieren, virtuell zu fertigen, virtuell zu montieren und unter normalen oder extremen Betriebsbedingungen zu testen, versetzt ESI-Kunden in die Lage, interdisziplinär die Abhängigkeiten und Wechselwirkungen bei produkt- oder fertigungstechnisch relevanten Fragestellungen zu untersuchen. Durch die Integration der Virtual-Reality-Lösung IC.IDO in das ESI-Produktportfolio wird darüber hinaus mit immersiven und interaktiven 3D-Technologien die Realtime-Visualisierung virtueller Prototypen ermöglicht. Unternehmen können ihre Produkte zum Leben erwecken, lange bevor ein fertiges Produkt oder ein physischer Prototyp existiert und auf dieser Basis funktions-, bereichs- und disziplinübergreifend kollaborativ Entscheidungen in jeder wichtigen Phase des Entwicklungsprozesses treffen.
Weltweit ist ESI Group in mehr als 40 Ländern vertreten und beschäftigt über 1000 hochkarätige Spezialisten. ESI Engineering Systems International GmbH ist Teil der ESI Group.




Die DEMAT GmbH ist ein profilierter privater Messeveranstalter in Deutschland.
Die Weltmesse EuroMold ist die größte Veranstaltung der DEMAT. In diesem Jahr findet die EuroMold von Dienstag, 25. bis Freitag, 28. November 2014, zum 21. Mal in Frankfurt/Main statt. Zur Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung werden ca. 1.200 Aussteller aus über 35 Ländern und ca. 60.000 Fachbesucher aus ca. 90 Ländern erwartet.
Das erfolgreiche Messekonzept der EuroMold überträgt DEMAT in attraktive ausländische Märkte auf insgesamt 5 Kontinenten. Zum achten Mal wird die AsiaMold im chinesischen Guangzhou (15. – 17. September 2014) in Kooperation mit der Messe Frankfurt veranstaltet. Die AmeriMold in Detroit / USA (11. – 12. Juni 2014) und die AfriMold in Johannesburg / Südafrika (03. – 04. Juni 2014) finden zum fünften Mal statt.
2014 finden dann die EuroMold Brasil.in Joinville / Brasilien (18. - 22. August 2014) und die ArabiaMold in Sharjah, VAE (07.-10. April 2014) jeweils zum zweiten Mal statt. Neu für 2014 ist die EgyMold (27. – 30. November 2014, Kairo / Ägypten) die den Markt der 26 MENA Staaten abdecken soll.
Auf EuroMold-Pavillions können Aussteller den japanischen Markt (InterMold, 16. – 19. April 2014, Osaka), den indischen Markt (Die&Mold, 17. – 20. April 2014, Mumbai) und den russischen Markt (RosMould, 17. – 19. Juni 2014, Moskau) erschließen.







Ihre Präsentationsplattform
Stellen Sie in unserer exklusiven Ausstellung oder als Sponsor dem anwesenden Fachpublikum Ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen vor.
Nutzen Sie diesen Branchentreff zum fachlichen Austausch mit den Teilnehmern und knüpfen Sie neue Kontakte!

Über die Präsentationsmöglichkeiten informiert Sie gerne: Nicole Benner, nicole.benner@springer.com

Ihre Ansprechpartner
Sie haben Fragen zur Teilnahme, zum Programm oder zu Ausstellung & Sponsoring?
Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

TOP

 

© ATZlive Alle Rechte vorbehalten
Impressum | AGB | Informationen zum Datenschutz

Besuchen Sie auch die Sites unserer Fachverlagsgruppe
Springer Gabler | Springer Spektrum | Springer Vieweg | Springer VS