Bookmark and Share

Netzintegration der Elektromobilität
1. Internationale ATZ-Fachtagung

logo

Termin:

  31. Mai 2016 - 01. Juni 2016 / Berlin

Teilnahmegebühr:
  EUR 1395,00 zzgl. gesetzl. MwSt.
  EUR 1660,05 inkl. gesetzl. MwSt.

Neue Wege eröffnen

Die Klimaschutzkonferenz in Paris, mit den zentralen Themen zunehmende Erderwärmung und abnehmende Luftqualität, wird die Verbreitung der Elektromobilität beschleunigen. Für eine CO2-neutrale und emissionsfreie Mobilität muss der Strom aus regenerativer Energie erzeugt werden. Die Stromerzeugung aus Wind- und Sonnenenergie ist jedoch wetterabhängig und damit nicht stabil. Die in der Natur auftretenden Unregelmäßigkeiten können zu nicht akzeptablen Spannungsschwankungen im Stromnetz führen. Deshalb kommen der Verfügbarkeit von hochflexiblen Lasten und dem Speichern eine besondere Rolle zu. Elektrofahrzeuge könnten mit ihren stromnetzrelevanten Eigenschaften als steuerbare Stromverbraucher und Stromspeicher zur Stabilisierung künftiger Stromnetze beitragen.

Ein Durchbruch der Elektromobilität ist erst zu erwarten, wenn Produkt und Infrastruktur perfekt zusammenspielen. Um das Zusammenspiel zwischen den Vertretern der Automobilindustrie, der Energieversorger, der Datendienste und der Politik national wie auch international zu optimieren, bieten wir Ihnen Ende Mai in Berlin dieses neue und disziplinenübergreifende Gesprächsforum an. Es ermöglicht Ihnen, mit allen Schnittstellenpartnern direkt in Kontakt zu treten und sich umfassend über die aktuellen Problemstellungen und neuesten Erkenntnisse auszutauschen.

IM MITTELPUNKT STEHEN FOLGENDE THEMEN

EMISSIONSFREIE MOBILITÄT
Produkte und Infrastruktur

REGENERATIVE STROMERZEUGUNG
Stabilisierung der Stromnetze

VERNETZTES GESAMTSYSTEM
Informations- und Kommunikationstechnologie

/// KEYNOTE-VORTRÄGE

Dr. Marcus Bollig | BMW Group
Noel Crisostomo | CPUC, USA
Prof. Dr. Willett Kempton | University of Delaware, USA
Ines Kolmsee | EWE AG

Die Tagung zeigt den nationalen und internationalen Stand der Elektromobilität aus den Blickwinkeln der Automobilindustrie, der Energieversorger und der Datendienste. Unterschiedliche Sichtweisen werden aufgedeckt und branchenübergreifend mit Verbänden und politischen Vertretern diskutiert. In einzigartiger Weise werden Produkte und Infrastruktur gleichzeitig betrachtet. Die Vernetzungen und Wechselwirkungen sollen verstanden und die Zusammenarbeit untereinander soll optimiert werden, um die Elektromobilität zukünftig zum Erfolg zu führen. In unserer begleitenden Fachausstellung wird es zusätzlich Posterpräsentationen zu verschiedensten Fachthemen geben.

TEILNEHMERKREIS
Diese ATZ-Fachtagung wendet sich an Führungskräfte und Ingenieure bei Automobilherstellern und Zulieferern, Entwicklungsdienstleistern, an Forschungseinrichtungen und Hochschulen, an Mitarbeiter bei Telekommunikationsdiensten, Energieversorgern und Netzbetreibern, Bundes- und Landesministerien, Verbänden und NGOs, die sich mit Elektromobilität beschäftigen.

Simultanübersetzung Deutsch und Englisch.

TOP

Referent(en):
  • See downloadable events programme
    .

TOP

Partner:

In Kooperation mit


BMW i ist eine Marke der BMW Group und steht für visionäre Mobilitäts- und Fahrzeug-Konzepte, progressives Design und ein neues Verständnis von Premium, das sich stark über Nachhaltigkeit definiert. BMW i ist weltweit mit den Fahrzeugen BMW i3 (elektrisches Fahrzeug für Metropolen-Regionen) und BMW i8 (Sportwagen der Zukunft mit dem Verbrauch eines Kleinwagens) sowie mit einer Vielzahl von Mobilitätsdienstleistungen im Umfeld der elektrischen und vernetzten Mobilität vertreten.

Sponsoren



Als innovativer Dienstleister mit regionaler Ausrichtung ist EWE in den Geschäftsbereichen Energie, Telekommunikation und Informationstechnologie aktiv. Die Vereinigung dieser drei Felder unter einem Dach ermöglicht es dem Unternehmen intelligente Energiesysteme zu entwickeln und zu betreiben. Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über acht Milliarden Euro Umsatz gehört EWE zu den großen Energieunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz im niedersächsischen Oldenburg befindet sich überwiegend in kommunaler Hand. Es beliefert im Nordwesten Deutschlands, in Brandenburg und auf Rügen sowie international in Teilen Polens und der Türkei über 1,3 Millionen Kunden mit Strom, rund 1,7 Mio. Kunden mit Gas sowie fast 700.000 Kunden mit Telekommunikationsdienstleistungen. Hierfür betreibenverschiedene Unternehmen des EWE-Konzerns rund 200.000 Kilometer Energie- und Telekommunikationsnetze.


Seit 1998 arbeitet das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick mit Herzblut für die Energiewende. Heute ist LichtBlick Deutschlands größter unabhängiger Anbieter für echten Ökostrom und Ökogas. Schon mehr als eine Million Menschen – die LichtBlicker – vertrauen auf unsere reine Energie. Beim Vertrieb arbeiten wir mit starken Partnern wie Borussia Dortmund und der Postbank zusammen. Mit unserer Innovation SchwarmEnergie© entwickeln wir intelligente Lösungen für eine sichere Versorgung aus dezentralen und erneuerbaren Energien.


Die SMA Gruppe ist mit einem Umsatz von voraussichtlich rund einer Milliarde Euro im Jahr 2015 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage, und bietet innovative Schlüsseltechnologien für künftige Energieversorgungsstrukturen an. Sie hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist in 20 Ländern vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 3.500 Mitarbeiter. SMA verfügt über eine breite Produktpalette, die weltweit den passenden Wechselrichter für alle Modultypen und Leistungsgrößen bietet. Darüber hinaus bietet SMA Systemtechnik für unterschiedliche Batterietechnologien und Leistungsgrößen an. Das Angebot wird durch umfangreiche Serviceleistungen abgerundet. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.



Medienpartner



Automobiltechnische Zeitschrift:
Das Fachmagazin für das technikorientierte Management in der Automobilindustrie bietet hochaktuelle Informationen aus Forschung und Entwicklung.
ATZelektronik informiert über neueste Trends und Entwicklungen der Automobilelektronik. Auf wissenschaftlichem Niveau. Mit einzigartiger Informationstiefe.


Aussteller


Das Reiner Lemoine Institut (RLI) hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen wesentlichen Beitrag zu einer auf 100% Erneuerbaren Energien basierenden Energieversorgung zu leisten. Dieses Ziel setzt das RLI in drei Forschungsfeldern durch eine anwendungsorientierte und systemische Forschung zu Erneuerbaren Energien und Implementierungsstrategien um. Als gemeinnütziges und unabhängiges Forschungsinstitut sieht sich das RLI der Grundphilosophie ihres Stifters Reiner Lemoine verpflichtet.
Im Forschungsfeld „Mobilität mit Erneuerbaren Energien“ untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts die Schnittstelle zwischen nachhaltigen Antriebssystemen und Erneuerbaren Energien. Die Identifikation von Synergien und systemübergreifenden Optimierungspotenzialen steht dabei im Fokus. Das RLI hat u. a. Fuhrparks, lokale und dezentrale Energiesysteme wie Micro Smart Grids und Wasserstofftankstellen mit On-Site Elektrolyse ausgelegt, den Aufbau begleitet sowie den Betrieb optimiert.



Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen, -komponenten und Dienstleistungen für die Entwicklung von Embedded Electronics und deren Vernetzung, basierend auf CAN (FD), LIN, FlexRay, Ethernet und MOST sowie auf vielfältigen CAN-basierten Protokollen.
Vector unterstützt Entwickler von Ladesteuergeräten im Fahrzeug, in Ladesäulen und Induktions-Ladesystemen mit umfangreichen Testsystemen und maßgeschneiderter Steuergeräte-Software. Damit entwickeln Sie Ihre Software schnell und kosteneffizient.
Die 1988 gegründete Vector Informatik GmbH beschäftigt mit der Vector Consulting Services GmbH zurzeit über 1.500 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Stuttgart ist Vector in 11 Auslandsniederlassungen präsent und vor Ort beim Kunden.



Ihre Präsentationsplattform

Stellen Sie in unserer exklusiven Ausstellung oder als Sponsor dem anwesenden Fachpublikum Ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen vor.
Nutzen Sie diesen Branchentreff zum fachlichen Austausch mit den Teilnehmern und knüpfen Sie neue Kontakte!

Über die Präsentationsmöglichkeiten informiert Sie gerne: Elke van Lon,
Telefon +49 611 7878-320 oder elke.vanlon@springer.com

Ihre Ansprechpartner
Sie haben Fragen zur Teilnahme, zum Programm oder zu Ausstellung & Sponsoring?
Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

TOP

 

© ATZlive Alle Rechte vorbehalten
Impressum | AGB | Informationen zum Datenschutz

Besuchen Sie auch die Sites unserer Fachverlagsgruppe
Springer Gabler | Springer Spektrum | Springer Vieweg | Springer VS