Jetzt registrieren!

Ihre Vorteile nach kostenloser Registrierung bei ATZlive

  1. Viele Vorteile und exklusive Vorzugsangebote
  2. Ihre Veranstaltungsunterlagen zur Nachbereitung im Download verfügbar
  3. Veranstaltungsbilder Ihrer besuchten Konferenzen im Download verfügbar
  4. Zugriff auf hilfreiche Formulare

Login

LOGIN

* Pflichtfelder

chassis.tech plus 2018

12.06.2018 – 13.06.2018 – München, Deutschland

Kooperationspartner

Call for Papers

Das Fahrwerk leistet mit seiner Rolle als Bindeglied zwischen Straße und Fahrzeug einen wesentlichen Beitrag, die Fahrdynamik und den Fahrkomfort zu steigern. Mit seinen Regelsystemen und deren Aktuatorik liefert es die Basis für die Weiterentwicklung von Assistenzsystemen, die den Fahrer bei seiner Fahrzeugführungs­aufgabe unterstützen. Dies gilt umso mehr für das autonome Fahren. Elektro­mechanische Lenkungen und Steer-by-Wire-Systeme erschließen hier neue Lösungsräume. Zugleich soll die Sicherheitskomponente Radbremse so weiterentwickelt werden, dass sie den Anforderungen der Antriebs­hybridisierung und -elektrifizierung gerecht wird.

Zum Erfahrungsaustausch und zur konstruktiven Diskussion aktueller Themen führt das 9. Internationale Münchner Fahrwerk-Symposium chassis.tech plus am 12. und 13. Juni 2018 zahlreiche Fachleute für Fahrwerk, Lenkung, Bremsen und Reifen/Räder zusammen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit einem Fachvortrag am Gelingen dieser ATZ-Fachtagung zu beteiligen.

Prof. Dr. Peter E. Pfeffer
Hochschule München
Wissenschaftliche Leitung des Symposiums

Stefan Resch
TÜV SÜD AG

Dr. Alexander Heintzel
Chefredakteur ATZ | MTZ-Gruppe

 

Themenschwerpunkte für PKW, Nfz, Rennwagen und Motorräder

Themenübergreifende Sektion chassis.tech.plus


Neue Fahrwerke
  • Fahrwerke neuer Fahrzeugmodelle
  • Neue Fahrzeug­konzepte und deren Fahrwerk
  • Anforderungen an das Chassis von morgen
  • Systeme für Elektro-, Hybrid- und konven­tionelle Fahrzeuge
  • Baukastenstrategie und Modularisierung
  • Kundenorientierung, Fahrerbezug

Smart Chassis, ADAS und autonomes Fahren
  • Mehr Sicherheit, Komfort und Funktion durch Vernetzen der Systeme
  • Wechselwirkung zwischen Car-to-X und Fahrwerk
  • Innovative Entwick­lungsmethodik –Konstruktion, Simulation, Absicherung

Fahrverhalten und Fahrdynamik
  • Objektive und subjektive Fahreindrücke
  • Anforderungen an Fahrverhalten und
  • Fahrdynamik aus Endkundensicht

NVH – Akustik und Schwingungen im Fahrwerk
  • Entstehungsmechanismen
  • Detektion, Messung und Evaluierung
  • Gegenmaßnahmen

Sektion chassis.tech


Chassis-Systeme
  • Wechselwirkung von Fahrwerk und Fahrdynamik
  • Federung und Dämpfung, Luftfederung
  • Aggregatelagerung
  • Kinematik und Elastokinematik
  • Torque Vectoring

Elektronische Fahrwerksysteme
  • Innovative Systeme
  • Datenfusion und Systemvernetzung
  • Wankstabilisierung
  • Einfluss auf die Fahrzeugcharakteristik

Leichtbau
  • Werkstoffe/konstruktive Lösungen
  • Kosten

Virtuelle Fahrwerksentwicklung und Homologation
  • Entwicklung sicherheitskritischer Systeme
  • Zulassung
  • Simulation und Absicherung
  • User Experience
  • Agile Entwicklung

Sektion steering.tech


Innovative Lenksysteme und Steer-by-Wire
  • Neue Systeme und Funktionen
  • Lenkrad, Lenksäule, Lenkgetriebe
  • Auswirkungen des 48-V-Bordnetzes
  • Steer-by-Wire und deren Aktuatorik

Marktanforderungen
  • Kostenoptimierung
  • Kraftstoffverbrauch, Effizienz, CO2
  • Sicheres Gefühl, Komfort/NVH

Entwicklungsprozess, Systemeigenschaften und -architektur
  • Lenkgefühl und Fahrzeughandling
  • Schnittstelle Mensch/Maschine, MMS/HMI
  • Systemarchitektur und Kontrollstrategien
  • Absicherung, MIL-/SIL-/HIL-Tests

Sektion brake.tech


Innovative Bremssysteme
  • Neue Bremssysteme und -komponenten
  • Wirkprinzipien, Baugruppen, Werkstoffe, Sensoren und Aktuatoren
  • Betriebs- und Funktionsverhalten in der Praxis
  • Bremsgefühl

Bremsen und Umwelt
  • CO2-Reduzierung: regeneratives Bremsen, Leichtbau
  • Bremssysteme für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, alternative Antriebe
  • Reibung, Verschleiß und Bremsstaub

Bremsanlagen in Fahrerassistenzsystemen
  • Neue Systemarchitekturen und Funktionen
  • Soft- und Hardwarekomponenten
  • Prüfvorschriften, rechtliche Rahmenbedingungen

Sektion tire.wheel.tech


Innovation bei Reifen und Rädern
  • Neue Reifen- und Räderkonzepte, -materialien und -techniken
  • Künftige Simulations-, Mess- und Prüfmethoden
  • Traktion und Reibmechanismen
  • Reifensensorik und Reibwertermittlung

Reifen und Umwelt
  • Gesetzgebung und Sicherheit
  • Umweltschutz
  • Kraftstoffverbrauch, CO2-Reduzierung
  • Reifenverschleiß

Sind Sie interessiert, einen Vortrag zu den genannten Themen auf der chassis.tech plus 2018 zu halten?


 

So senden Sie bitte eine Kurzfassung Ihres Vortrags an:

Michaela Kues | ATZlive
Abraham-Lincoln-Straße 46 | 65189 Wiesbaden

Telefon    +49 611 7878-274
Telefax    +49 611 7878-452

michaela.kues(at)springer.com

Ihr Themenvorschlag sollte enthalten:


  • Titel des Vortrags in Deutsch und Englisch
  • Name des Vortragenden und eventueller Co-Autoren mit Positionsbezeichnung, Firmenanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse; Positions- und Firmenbezeichnung bitte in Deutsch und Englisch
  • Gliederungspunkte und eine kurze Inhaltsangabe (Abstract) in Englisch

  • Zuordnung zu einem der genannten Themenkreise in Englisch
  • Kurzangabe über Neuigkeitswert der Arbeit in Englisch

  • (Dokumente bitte im PDF- oder Microsoft Word-Format)

Auf Basis der Kurzfassung entscheidet der Wissenschaftliche Beirat des Symposiums über die Annahme des Vortrags.

Ablauf der Vorträge, Infos zu Vorträgen:

Die Vortragsdauer beträgt 20 Minuten mit anschließender Diskussion. Pro Vortrag entfällt für einen Referenten die Teilnahmegebühr. Die Vortragssprache ist wahlweise deutsch oder englisch; Vortragsmanuskripte und -folien werden in englischer Sprache zu erstellen sein.

Michaela Kues

+49 (0) 611. 7878 274

michaela.kues(at)springer.com

Zeitplan

Abgabe der Vortragseinreichungen:
27. Oktober 2017

Benachrichtigung der Autoren:
26. Januar 2018

Abgabe der Vortragsmanuskripte:
2. Mai 2018

Das endgültige Symposiumsprogramm erscheint im März 2018.


Kooperationspartner


Medienpartner


Wissenschaftlicher Leiter und Beirat

Wissenschaftliche Leitung des Symposiums

Prof. Dr. Peter E. Pfeffer
Hochschule München

Ein Wissenschaftlicher Beirat, dem herausragende Persönlichkeiten des Fachgebietes angehören, unterstützt unsere Veranstaltung bei Planung und Themenfindung.