Jetzt registrieren!

Ihre Vorteile nach kostenloser Registrierung bei ATZlive

  1. Viele Vorteile und exklusive Vorzugsangebote
  2. Ihre Veranstaltungsunterlagen zur Nachbereitung im Download verfügbar
  3. Veranstaltungsbilder Ihrer besuchten Konferenzen im Download verfügbar
  4. Zugriff auf hilfreiche Formulare

Login

LOGIN

* Pflichtfelder

Automatisiertes Fahren 2019

Von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren

5. Internationale ATZ-Fachtagung

02.04.2019 – 03.04.2019 – Wiesbaden, Deutschland

Kooperationspartner

5. Internationale ATZ-Fachtagung

Automatisiertes Fahren 2019

Digitale Welt und mechanisches Automobil verschmelzen durch die rasante Entwicklung der Fahrerassistenzsysteme. Der Weg vom teil- zum vollautomatisierten Fahren bei allen Verkehrsmitteln wird konsequent beschritten. Mit dem Ziel, irgendwann die Marke "Null-Unfalltote" zu erreichen.  Die Dynamik der Entwicklung in diesem Bereich erfordert es, ständig am Ball zu bleiben. Die Internationale ATZ-Konferenz „Automatisiertes Fahren – von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren“(früher "Fahrerassistenz-Systeme") bietet Ihnen durch Fachvorträge und Diskussionen eine ideale Plattform.

Künstliche Intelligenz, Machine- oder Deep-Learning sind Treiber des automatisierten Fahrens. Das Zusammenspiel von künstlicher und menschlicher Intelligenz sowie die Fähigkeit von Mensch und Maschine zu kooperieren müssen in neuen Interaktionsebenen gestaltet und für zukünftige Mobilität nutzbar gemacht werden. Dafür ist es notwendig, dass die Gesellschaft diese Entwicklung akzeptiert. Vor diesem Hintergrund gewinnen Methoden, Werkzeuge und Prozesse ebenso an Relevanz wie Sensoren und Connectivity.

Auch die Versicherungswirtschaft hat das automatisierte Fahren als wichtiges Geschäftsfeld entdeckt und zum Teil bereits eigene vollautomatisierte Fahrzeuge als Piloten auf der Straße. Mitreden will sie aber auch bei der Frage, wem die Daten im Fahrzeug gehören.

Die internationale ATZ-Fachtagung „Automatisiertes Fahren – von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren“ ist ein jährliches Trend-Barometer der Erfolge und der notwendigen Anpassungen unter technischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Aspekten. Die 5. Auflage nimmt nicht nur technisch eine aktuelle Verortung vor, sondern eröffnet mit einem parallelen Versicherungsstrang auch Fachleuten dieser Branche wieder die Gelegenheit, sich umfassend zu informieren. Daher bietet sie Ingenieuren, Entscheidungsträgern und Versicherungsfachleuten eine ideale Plattform für gegenseitigen Informationsaustausch.

Von der Assistenz zum automatisierten Fahren


Schwerpunktthemen

DEEP LEARNING
Künstliche neuronale Netze, 
Machine Learning, Evaluation

SENSORIK UND FUNKTIONALE SICHERHEIT
Umfelderkennung, Schnittstellen, 
Fahrdynamikmodelle, Fahrerlose Systeme

MENSCH-MASCHINE-
INTERAKTION

Kooperation, Kollaboration, 
Erprobung


Keynote-Vorträge

Dr. Thomas Dieckmann
Wabco GmbH

Ralph Lauxmann
Continental Teves AG & Co. oHG

Dr. Christoph Peylo
Robert Bosch GmbH

Masayuki Soga
Toyota Motor Corporation, Japan


Podiumsdiskussion (englisch)

Reality Check for Automated Driving – how will we be driving in 2025?

Participants:

Dr. Stephan Hönle,
Senior Vice President Automated Driving Systems, Robert Bosch GmbH

Masayuki Soga,
Chief Professional Engineer / Vehicle Dynamics Control Engineering Div., Toyota Motor Corporation, Japan

Dr. Christoph Zimmer,
Managing Director, BPV Consult GmbH

A representative of the commercial vehicle industry (to be confirmed)


Teilnehmerkreis

Die ATZ-Fachtagung „Automatisiertes Fahren – Von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren“ (vormals "Fahrerassistenz-Systeme") richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Experten, die Fahrerassistenzsysteme entwickeln und im Querschnittsthema Vehicle-to-x mit diesen Entwicklern kooperieren. Dazu zählen, neben Fahrzeugingenieuren, Funktionsentwickler, Software- und IT-Ingenieure aus der Industrie und der anwendungsnahen Forschung und Lehre sowie Analysten, Beratungsunternehmen, Versicherungen und weitere Experten, die an den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen mitarbeiten.


Veranstaltungsort

RheinMain CongressCenter
Friedrich-Ebert-Allee 1
65185 Wiesbaden


Vortragssprache

Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung (Deutsch – Englisch / Englisch – Deutsch)


Begleitende Fachausstellung

Eine Fachausstellung interessanter Zulieferer und Dienstleister rundet die Konferenz ab und bietet die Möglichkeit, Innovationen vor Ort zu erfahren.

Details zur Fachausstellung

Termin

02.04.2019 – 03.04.2019
Wiesbaden, Deutschland

Teilnahmegebühr

EUR 1.660,05

inkl. gesetzl. MwSt.

EUR 1.395,00

zzgl. gesetzl. MwSt.

Jetzt anmelden

Veranstaltungsprogramm zum Download

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine von Widekind

+49 (0) 611. 7878 212

nadine.vonwidekind
(at)springernature.com

Information unseres Sponsors

In eigener Sache


Kooperationspartner


Medienpartner


Wissenschaftlicher Leiter und Beirat

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. Torsten Bertram,
TU Dortmund

Ein Wissenschaftlicher Beirat, dem herausragende Persönlichkeiten des Fachgebietes angehören, unterstützt unsere Veranstaltung bei Planung und Themenfindung.