Jetzt registrieren!

Ihre Vorteile nach kostenloser Registrierung bei ATZlive

  1. Viele Vorteile und exklusive Vorzugsangebote
  2. Ihre Veranstaltungsunterlagen zur Nachbereitung im Download verfügbar
  3. Veranstaltungsbilder Ihrer besuchten Konferenzen im Download verfügbar
  4. Zugriff auf hilfreiche Formulare

Login

LOGIN

* Pflichtfelder

chassis.tech plus 2018

12.06.2018 – 13.06.2018 – München, Deutschland

Kooperationspartner

Fachausstellung

An beiden Konferenztagen findet angrenzend an die Veranstaltungsräume die begleitende Fachausstellung statt. Auf zahlreichen Ständen präsentieren Hersteller und Zulieferer der Automobilbranche dem Fachpublikum neueste Entwicklungen und interessante Dienstleistungen.

Drittes Bild Bildbeschreibungdie auch zweizeilig sein kann

Termin

12.06.2018 – 13.06.2018
München, Deutschland

Teilnahmegebühr

EUR 1.779,05

inkl. gesetzl. MwSt.

EUR 1.495,00

zzgl. gesetzl. MwSt.

Jetzt anmelden

Aussteller

 

Anthony Best Dynamics Ltd. (ABD)

Seit über 35 Jahren behauptet ABD seine führende Rolle als technologischer Vorreiter bei Gesamtfahrzeug-Kinematikprüfständen, Fahrrobotern, aktiver Spurführung (Path-Following), autonomen Testsystemen und hiermit synchronisier­baren selbstfahrenden Zielen und Fussgängertargets. Selbst ein Mischbetrieb von fahrzeugeigener und externer Aktuatorik ist Realität. Weltweit bewähren sich über 1000 Systeme, vom Einzelroboter bis hin zum autonomen Testbetrieb mehrerer Fahrzeuge sowie Fußgänger-Targets und Targetträger. Die Qualität und Robustheit von ABDs Systemen ist unübertroffen – die ersten Robotersysteme sind noch heute im Einsatz.

Ein großes Portfolio schnell und zerstörungsfrei installierbarer Aktuatoren ermöglichen bedarfsgerechte Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen: fahrdynamischen Tests, EuroNCAP AEB-Test, autonome Missuse- oder Schlecht­wegstrecken-Tests, Fahrerassistenz­system-Evaluierung, Dauerlauftests, Parkier- und Crashtests, Lkw-Homologation, stationäre Prüfstands­anwendung und vieles mehr. Selbst wenn jede notwendige Aktuatorik im Fahrzeug verbaut ist, kann das Fahrzeug normal gefahren werden. Alle Lösungen sind nahtlos integriert und verwenden eine einheitliche intuitive Software, was den Trainingsaufwand erheblich reduziert.

 

AVL List GmbH

AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für PKW, LKW und Großmotoren. 

Entwicklung Antriebssysteme:AVL entwickelt und verbessert alle Arten von Antriebssystemen als kompetenter Partner der Motoren- und Fahrzeugindustrie. Die für die Entwicklungsarbeiten notwendigen Simulations-methoden werden ebenfalls von AVL entwickelt und vermarktet. M

Motorenmesstechnik und Testsysteme: Die Produkte dieses Bereiches umfassen alle Geräte und Anlagen, die für das Testen von Motoren und Fahrzeugen erforderlich sind. 

Advanced Simulation Technologies: Die Simulationssoftware zur Auslegung und Optimierung von Antriebssystemen deckt alle Phasen des Entwicklungsprozesses ab.

 

Bertrandt AG

Fahrwerk: Fahrkomfort optimieren,Fahrdynamik garantieren, Sicherheit gewährleisten 

Anforderungen an Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrverhalten prägen den Charakter eines Autos. Der steigende Einsatz von elektronischen Fahrregelsystemen und Fahrerassistenzsystemen bedingt eine starke Einbindung der Elektronik in den Entwicklungsprozess. Auch Energieeffizienz und Verlustleistungs-Minimierung im Fahrwerk haben markanten Einfluss auf die CO2-Reduzierungspotenziale im Fahrzeug. 

Bertrandt deckt für das Fahrwerk das gesamte Leistungsspektrum ab – von der Entwicklung mechanischer und mechatronischer Komponenten bis hin zur Konzeption und Erprobung von Fahrwerkseigenschaften. Auch in den Bereichen Achsen, Lenkung und Bremsen ist Bertrandt ein verlässlicher Partner seiner Kunden für zukunftsgerichtete und innovative Entwicklungslösungen.

 

Bharat Forge Global Holding GmbH

Bharat Forge entwickelt, produziert und liefert komplexe Bauteile aus Aluminium und Stahl einschließlich mechanischer Bearbeitung und Montage für die Bereiche „Fahrwerk und Motor“. 

Es hat sich bewährt, dass die Automobilhersteller von Anfang an eng mit ihren Zulieferern zusammenarbeiten. Frühzeitig eingebunden, entwerfen unsere Entwickler ein schmiedefähiges Bauteil auf Basis des vorgegebenen Bauraums innerhalb des Fahrzeugs. Sie bringen ihr Wissen von der Werkstoffauswahl bis hin zum automatisierten Serienprozess ein. Mit Hilfe von Topologie- und Formoptimierung legen sie das Bauteil so leicht wie möglich aus, jedoch niemals auf Kosten der Sicherheit.

Die Bharat Forge Global Holding ist eine 100%-Tochter der Bharat Forge Limited und bündelt deren Aktivitäten außerhalb Indiens. Dies umfasst die deutschen Unternehmen Bharat Forge CDP, Bharat Forge Daun und Bharat Forge Aluminiumtechnik. Außerhalb von Deutschland sind es die Bharat Forge Kilsta (Schweden), Mécanique Générale Langroise (Frankreich) sowie Bharat Forge PMT (USA).

Bharat Forge Limited hat ihren Hauptsitz in Pune/Indien und verfügt, zusammen mit allen Tochterwerken im In- und Ausland, über eine Schmiedekapazität von mehr als 650.000 Tonnen pro Jahr.

 

Dassault Systemes Deutschland GmbH

Dassault Systemes – SIMULIA Simpack 

Dassault Systèmes, „The 3DEXPERIENCE® Company“, eröffnet Unternehmen und Menschen virtuelle Welten, um nachhaltige Innovation erlebbar zu machen.
Die 3DEXPERIENCE Plattform und ihre Anwendungen revolutionieren die Art und Weise, wie Produkte entwickelt, produziert und gewartet werden. Die Lösungen von Dassault Systèmes fördern die soziale Innovation und erweitern damit die Möglichkeiten der virtuellen Welt, die reale Welt zu verbessern.

Als Teil der Dassault Systèmes (SIMULIA) Produkt Palette, die auf realistische Simulation fokussiert ist, ist SIMULIA Simpack die erste Wahl für Mehrköper Simulation.

Simpack ist die marktführende MKS Software für mechanische und mechatronische Designs im Bereich Virtual Prototyping und 3D-Simulation. Simpack steht für nichtlineare Mehrkörpersimulation, mit der u. a. das Verhalten von flexiblen Körpern berücksichtigt werden kann. Die Simulation von Automobilen, Motoren, Nutz-,  Schienen- und Luftfahrzeugen und Windkraftanlagen stellen nur einige Anwendungsbereiche von Simpack dar.

Simpack ist Marktführer in der Simulation von Vibrationen im hohen Frequenz- und im „Shock Contact“-Bereich und somit erste Wahl für Analyse von Fahr- und Komfortverhalten sowie NVH und Lebensdauerberechnung.

 

Dewetron Deutschland GmbH

DEWETRON ist marktführender Spezialist für universelle Test- und Messsysteme. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Graz, Österreich, entwickelt, fertigt und vertreibt als international führender Anbieter mit mehr als 150 Mitarbeitern in 25 Ländern hochpräzise und anspruchsvolle Test- und Messsysteme für die Branchen Automotive, Energy & Power Analysis, Aerospace, Transportation sowie General Solutions Technology. DEWETRON ist Teil der TKH Gruppe, die sich als international operierende Unternehmensgruppe auf die Entwicklung und Lieferung innovativer Lösungen spezialisiert hat und weltweit als treibende innovative Instanz etabliert ist.

 

GeneSys Elektronik GmbH

Der Schwerpunkt von GeneSys Elektronik GmbH liegt in der Entwicklung und Herstellung von Sensor-Systemen für Anwendungen wie Fahrdynamikmessungen im Automobilbereich, Navigationssysteme für Tunnel-Vortriebsmaschinen (sowohl mit Lasermesstechnik als auch mit Inertialsensorik) und Bildverarbeitungssysteme zur Prozessautomatisierung.
Das GPS-gestützte Kreiselsystem ADMA (Automotive Dynamic Motion Analyzer) wurde speziell für Fahrdynamikmessungen im Automobilbereich entwickelt. Mit dem ADMA lassen sich alle Bewegungszustände wie Beschleunigung, Geschwindigkeit, Position, Drehgeschwindigkeit und Winkel des Fahrzeugs mit hoher Präzision unter Bewegung erfassen. Neben fahrdynamischen Untersuchungen ist der ADMA erste Wahl für die Evaluierung von Fahrerassistenzsystemen wie z.B. ACC, FCW, AEB und LDW. Das GPS-gestützte Kreiselsystem ADMA erfüllt alle Anforderungen der internationalen Teststandards.

 

IAMT Engineering

In der IAMT-Gruppe arbeiten ca. 200 kompetente Entwicklungs-, Berechnungs- und Versuchsingenieure sowie Prüfstandsbauer Hand in Hand. Als Systempartner für Fahrwerke entwickelt und optimiert IAMT Engineering Einzelkomponenten und komplette Fahrwerkssysteme für Volumen- bzw. Derivatfahrzeuge funktions-, festigkeits-, lebensdauer- und fertigungsgerecht sowie unter Berücksichtigung akustischer Anforderungen. IAMT bietet Lösungen vom Konzept über die Serienkonstruktion / Industriealisierung bis zu erprobten Prototypen inkl. Simulation und Festigkeitsanalyse an. Die Erprobung von Einzelkomponenten und Baugruppen erfolgt auf speziellen Komponenten- sowie Ganzachsprüfständen. Sonderprüfstände für die Entwicklungs- und Serienprüfung werden in der IAMT-Gruppe entwickelt und am Markt angeboten. Weiterhin besteht im neu geschaffenen Prototypenbereich die Möglichkeit, komplette Prototypenfahrzeuge auf- bzw. umzubauen.

 

IAV GmbH

IAV ist mit mehr als 7.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit über 30 Jahren innovative Konzepte und Technologien für zukünftige Fahrzeuge. Die Kernkompetenzen liegen in serientauglichen Lösungen in allen Bereichen der Elektronik-, Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung. Zu den Kunden des Unternehmens zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz/Stollberg verfügt IAV über weitere Standorte in Deutschland, Europa, Asien sowie Nord- und Südamerika.

 

MdynamiX AG

Als An-Institut der Hochschule München ist MdynamiX wissenschaftlicher Innovations-Partner zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen in der Automobilindustrie.

Partner und Kunden profitieren dabei von dem Zugriff auf das komplette Know-how ​und auf die Einrichtungen einer der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Deutschland.

In den Kompetenzfeldern Fahrdynamik & Komfort, Akustik & Schwingungstechnik sowie Fahrerassistenzsysteme bietet MdynamiX wegweisende Konzepte zur Fahrzeugentwicklung nach dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik.

Das Leistungsangebot umfasst Methodenentwicklung, Produkte, Tools, Versuche, Erprobungen sowie ​Trainings. Dabei greift MdynamiX auf eine umfangreiche Infrastruktur modernster ​Simulationstools, ​Prüfstände sowie entsprechender Messmittel und Verfahren zurück.

MdynamiX betreibt Ursachenforschung mit wissenschaftlicher Gründlichkeit und erarbeitet dabei, neutral und unabhängig, Lösungen mit einer möglichst einfachen und zügigen Umsetzbarkeit.

Somit werden Ideen und Erfindungen aus der Automobilindustrie erfolgreich in marktfähige Innovationen und zukunftsweisende Lösungen transferiert.

 

Saint-Gobain

Mit weltweit 15 Standorten und sechs F&E-Zentren bietet Saint-Gobain, der Hersteller der NORGLIDE®-Lager und RENCOL®-Toleranzringe, innovative Komponenten für große internationale Hersteller im Automobil-, Freizeit-, Energie- und Elektronikbereich, in der Industrie und anderen Märkten. Aufbauend auf innovativen Produkten und Technologien, modernen Werkstoffen und auf der Position als Marktführer wird die Zusammenarbeit mit den Kunden unter Nutzung der umfangreichen technischen Erfahrung großgeschrieben, um sowohl Standardlösungen als auch maßgeschneiderte Lösungen mit NORGLIDE®-Lagern und RENCOL®-Toleranzringen für anspruchsvollste Anwendungsbedingungen anbieten zu können.

So trägt beispielsweise der Einbau eines NORGLIDE®-Lagers in die Lenksäule zu einem verbesserten Lenkgefühl, schnellerem Ansprechverhalten und zu erhöhtem Fahrkomfort bei – ein wesentlicher Faktor für den Eindruck von der Gesamtqualität des Fahrzeugs. Zusätzlich verhindert die PTFE-Lauffläche des Verbundlagers vorzeitigen Verschleiß und damit Spiel zwischen den Lenkungskomponenten, welches Vibrationen und Klappergeräusche hervorrufen würde. Dadurch wird ein leichtgängiges, geräuscharmes Lenkgefühl erreicht und die Wahrnehmung der Marke als Wagen der Oberklasse positiv beeinflusst.

 

SHOWA Deutschland GmbH

 

TASS International

TASS International, a Siemens business, supports the global automotive industry in the creation of safer and smarter vehicles and is known for its unique development methodology, offering a set of advanced simulation software tools, tailor made engineering solutions and state-of-the-art testing and certification facilities and services, with the aim to improve Integrated Safety systems of vehicles and boost the development of Highly Automated- and Connected Driving. TASS International helps to develop better products, increased speed-to-market and more robust and cost-effective development processes.

TASS International has built a reputation as a leading organisation in the transportation industry. It has a history of more than 25 years, employing 200 people in 11 countries worldwide. Headquartered in Helmond in The Netherlands it operates several laboratories, under which a unique facility for testing and validation of Intelligent Transportation Systems and Cooperative Driving technologies. Its software brands PreScanTM, Delft-TyreTM and MADYMOTM are familiar names to the OEMs and to suppliers in the automotive industry.

 

Tenneco Inc.

Tenneco ist ein weltweit tätiges Fertigungsunternehmen mit Sitz in Lake Forest, Illinois/USA, und erwirtschaftet mit weltweit rund 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 9,3 Milliarden US-Dollar. Tenneco gehört zu den weltweit größten Unternehmen für Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Produkten und Systemen in den Bereichen Abgas („Clean Air“) und Fahrwerk („Ride Performance“) für Pkw und Nutzfahrzeuge, sowohl für den Erstausrüster- als auch für den Reparatur- und Ersatzteilmarkt. Die wichtigsten Marken von Tenneco sind Monroe®, Walker®, XNOx® und Clevite®Elastomers.

Tenneco beliefert seine Kunden aus 92 Produktionsstätten und 15 Entwicklungszentren auf der ganzen Welt und bietet ihnen fortschrittliche Technologien, Qualitätsprodukte, starke Marken und hervorragende Engineering- und Fertigungsleistungen.

Die deutschen Standorte von Tenneco befinden sich in Edenkoben, Emden, Rastatt, Saarlouis, Zwickau, Ingolstadt und Hannover

 

 

 

TESIS GmbH

TESIS GmbH steht für technologisch führende Lösungen im Bereich echtzeitfähiger Fahrzeugsimulation. OEMs und Zulieferer weltweit nutzen unsere langjährige Erfahrung für dynamische Simulation im Entwicklungsprozess von Steuergeräten und Komponenten.

Profitieren Sie durch unsere Simulationskompetenz für:

  • Test von Fahrerassistenzsystemen in virtuellen Umgebungen
  • Funktionsabsicherung Fahrwerk
  • Motor- und Antriebstechnologien
  • Gesamtfahrzeug- und Systemsimulation
  • Fahrleistung und Verbrauch
  • Energie- und Wärmemanagement
  • Team- und prozessorientierte Simulationsumgebungen
  • Durchgängige Lösungen von MiL, SiL bis HiL

Unsere Kombination aus über 25 Jahren Projekterfahrung und eigener Softwareentwicklung bietet optimale Simulationsunterstützung für Ihre Entwicklungsziele, sowohl durch spezialisiertes Engineering als auch durch bedarfsgerechte Softwaretools.

 

VI-grade GmbH

VI-grade ist der führende Anbieter von erstklassigen Softwareprodukten und Dienstleistungen für fortgeschrittene Anwendungen im Bereich der Simulation auf Systemebene. Gemeinsam mit Saginomiya, einem führenden Anbieter von automatischen Steuerungen und Prüfsystemen sowie einem Netzwerk ausgewählter Partner, liefert VI-grade zudem Komplettlösungen im Bereich statischer und dynamischer Fahrsimulation. 

Gegründet im Jahr 2005, liefert VI-grade innovative Lösungen für die Transportbranche zur Optimierung des Entwicklungsprozesses, von der Konzeptphase bis hin zur Freigabe, und konzentriert sich dabei hauptsächlich auf die Automobil-, Luftfahrt-, Motorrad-, Motorsport- und Eisenbahnbranche. Mit Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Schweiz, Japan, China und der USA sowie einem weltweiten Channel-Netzwerk aus mehr als 20 zuverlässigen Partnern ist VI-grade ein dynamisches und wachsendes Unternehmen mit einem hochqualifizierten technischen Team.

 

ZF Friedrichshafen AG

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie der aktiven und passiven Sicherheitstechnik. Das Unternehmen ist mit mehr als 140.000 Mitarbeitern an rund 230 Standorten in nahezu 40 Ländern vertreten. Im Jahr 2017 hat ZF einen Umsatz von rund 36 Milliarden Euro erzielt. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich zu sein, wendet ZF jährlich mehr als sechs Prozent des Umsatzes für Forschung und Entwicklung auf. ZF zählt zu den weltweit größten Automobilzulieferern.

ZF lässt Fahrzeuge sehen, denken und handeln. Das Unternehmen verfolgt mit seinen Produkten eine Vision Zero, das Ziel einer Mobilität ohne Unfälle und Emissionen. Mit seinem umfangreichen Portfolio verbessert ZF Mobilität und Dienstleistungen nicht nur für Pkw, sondern auch für Nutzfahrzeuge und Industrietechnik-Anwendungen.