Jetzt registrieren!

Ihre Vorteile nach kostenloser Registrierung bei ATZlive

  1. Viele Vorteile und exklusive Vorzugsangebote
  2. Ihre Veranstaltungsunterlagen zur Nachbereitung im Download verfügbar
  3. Veranstaltungsbilder Ihrer besuchten Konferenzen im Download verfügbar
  4. Zugriff auf hilfreiche Formulare

chassis.tech plus 2022

05.07.2022 – 06.07.2022 – München oder virtuell via Live-Stream

Kooperationspartner

Fachausstellung

An beiden Konferenztagen findet eine begleitende Fachausstellung statt. Hersteller und Zulieferer der Automobilbranche präsentieren dem Fachpublikum neueste Entwicklungen und interessante Dienstleistungen.

Termin

05.07.2022 – 06.07.2022
München oder virtuell via Live-Stream

Teilnahmegebühr

EUR 1.898,05

inkl. gesetzl. MwSt.

EUR 1.595,00

zzgl. gesetzl. MwSt.

Jetzt anmelden

Aussteller

 

Angst Pfister Gelişmiş Teknik Çözumler A.Ş

Established in 1982, Angst+Pfister Advanced Technical Solutions is a leading manufacturer of Anti-vibration Parts with Rubber and Metal Components and Sealing Elements. 

From compounding and material development through finishing, Angst+Pfister Advanced Technical Solutions maintains the highest quality control of the entire production processes. Angst+Pfister Advanced Technical Solutions is actively serving many industry segments, especially Automotive, Railway, Marine, Agriculture, Construction Machinery and White Goods manufactures. 

Our R&D engineering center is specialized in providing design and joint-development in accordance with the needs of our customers. The highly experienced and dynamic staff understands the industries specifications, quality and technology standards. 

With its innovative solutions and focus on quality, Angst+Pfister Advanced Technical Solutions is a preferred supplier to many leading multi-national companies. Angst+Pfister Advanced Technical Solutions is rapidly expanding to serve ever-wider international markets particularly in Europe and is actively exporting to North America and Asia.

 

Hitachi Astemo Langen GmbH

Hitachi Astemo is a major Automotive global technology company resulting from a joint venture between Hitachi, Ltd. and Honda Motor Co. 
Hitachi Astemo provides world-leading advanced mobility solutions and leads the world in market share in several core product areas including xEV, AD/ADAS and motorcycles. Based in Japan with 90’000 employees worldwide, Hitachi Astemo has the global scale to define the next-generation technologies that will contribute to our social, environmental and economic ambitions. Hitachi Astemo is making meaningful contributions to a sustainable society and an improved quality of life.

 

IAMT Engineering

In der IAMT-Gruppe arbeiten ca. 200 kompetente Entwicklungs-, Berechnungs- und Versuchsingenieure sowie Prüfstandsbauer Hand in Hand. Als Systempartner für Fahrwerke entwickelt und optimiert IAMT Engineering Einzelkomponenten und komplette Fahrwerkssysteme für Volumen- bzw. Derivatfahrzeuge funktions-, festigkeits-, lebensdauer- und fertigungsgerecht sowie unter Berücksichtigung akustischer Anforderungen. IAMT bietet Lösungen vom Konzept über die Serienkonstruktion / Industriealisierung bis zu erprobten Prototypen inkl. Simulation und Festigkeitsanalyse an. Die Erprobung von Einzelkomponenten und Baugruppen erfolgt auf speziellen Komponenten- sowie Ganzachsprüfständen. Sonderprüfstände für die Entwicklungs- und Serienprüfung werden in der IAMT-Gruppe entwickelt und am Markt angeboten. Weiterhin besteht im neu geschaffenen Prototypenbereich die Möglichkeit, komplette Prototypenfahrzeuge auf- bzw. umzubauen.

 

IAV GmbH

IAV ist mit mehr als 7.600 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie. Das Unternehmen entwickelt seit über 35 Jahren innovative Konzepte und Technologien für zukünftige Fahrzeuge und setzte 2021 ca. 863 Mio. Euro um. Zu den Kunden zählen weltweit alle namhaften Automobilhersteller und Zulieferer. Neben Fahrzeug- und Antriebsentwicklung ist IAV bereits frühzeitig in die Elektromobilität und das autonome Fahren eingestiegen und ist heute einer der führenden Entwicklungsdienstleister auf diesen Gebieten. Neben den Entwicklungszentren in Berlin, Gifhorn und Chemnitz/Stollberg verfügt IAV über weitere Standorte u.a. in München, Sindelfingen und Ingolstadt sowie in Europa, Asien als auch in Nord- und Südamerika.

 

IPG Automotive GmbH

Als weltweit agierender Technologieführer für den virtuellen Fahrversuch entwickelt IPG Automotive innovative Simulationslösungen für die Fahrzeugentwicklung. Die Software- und Hardware-Produkte können durchgängig im Entwicklungsprozess von der Konzeptphase über die Validierung bis hin zur Freigabe eingesetzt werden. Dabei lässt sich durch die Arbeit mit virtuellen Prototypen der Ansatz des Automotive Systems Engineering fortwährend verfolgen und neue Systeme können im virtuellen Gesamtfahrzeug entwickelt und getestet werden.

IPG Automotive ist Experte auf dem Gebiet der virtuellen Entwicklungsmethoden für die Anwendungsfelder Fahrerassistenz & Automatisiertes Fahren, Powertrain und Fahrdynamik und hilft, die zunehmende Komplexität in diesen Bereichen zu meistern. Gemeinsam mit seinen internationalen Kunden und Partnern steigert das Unternehmen mit seinen wegweisenden Lösungen die Effizienz im Entwicklungsprozess.

 

 

Vector Informatik GmbH

Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung elektronischer Systeme und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.

Seit 1988 ist Vector der Partner von Herstellern und Zulieferern der Automobilindustrie und verwandter Branchen. Vector Tools und Services verschaffen Ingenieuren den entscheidenden Vorteil, um ein anspruchsvolles und hochkomplexes Themenfeld so einfach und überschaubar wie nur möglich zu machen. Jeden Tag aufs Neue arbeiten Vector Mitarbeiter an den elektronischen Innovationen der Automobilindustrie. Weltweit setzen Kunden aus der Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt- und Steuerungstechnik auf die Lösungen und Produkte der unabhängigen Vector Gruppe zur Entwicklung von Technologien für die Mobilität von Morgen.

Die Vector Gruppe beschäftigt zurzeit über 2.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von 654 Millionen Euro. Neben dem Hauptsitz in Deutschland (Stuttgart) ist Vector in USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Schweden, Südkorea, Indien, China und Brasilien mit Niederlassungen präsent.

 

VI-grade GmbH

VI-grade ist der führende Anbieter von erstklassigen Softwareprodukten und Dienstleistungen für fortgeschrittene Anwendungen im Bereich der Simulation auf Systemebene. Gemeinsam mit einem Netzwerk ausgewählter Partner, liefert VI-grade zudem Komplettlösungen im Bereich statischer und dynamischer Fahrsimulation.

Gegründet im Jahr 2005, liefert VI-grade innovative Lösungen für die Transportbranche zur Optimierung des Entwicklungsprozesses, von der Konzeptphase bis hin zur Freigabe, und konzentriert sich dabei hauptsächlich auf die Automobil-, Luftfahrt-, Motorrad-, Motorsport- und Eisenbahnbranche. Mit Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, der Schweiz, Japan, China und den USA sowie einem weltweiten Channel-Netzwerk aus mehr als 20 zuverlässigen Partnern ist VI-grade ein dynamisches und wachsendes Unternehmen mit einem hochqualifizierten technischen Team.

Seit September 2018 ist VI-grade Teil von Spectris. Spectris ist ein FTSE 250 notierter globaler Mischkonzern mit einem Umsatz über 2 Mrd. USD 2017 und 9.800 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist in vier Hauptsegmenten tätig: Materialanalyse, Prüfung und Messung, Inline-Messtechnik und industrielle Steuerungen. Spectris bedient ein breites Spektrum von Branchen von der Automobil- und Luftfahrtindustrie über Elektronik, Energie und Bergbau bis hin zur Pharmazie.