Jetzt registrieren!

Ihre Vorteile nach kostenloser Registrierung bei ATZlive

  1. Viele Vorteile und exklusive Vorzugsangebote
  2. Ihre Veranstaltungsunterlagen zur Nachbereitung im Download verfügbar
  3. Veranstaltungsbilder Ihrer besuchten Konferenzen im Download verfügbar
  4. Zugriff auf hilfreiche Formulare

Fahrzeuge von morgen 2019

19.11.2019 – 20.11.2019 – Frankfurt am Main, Deutschland

Kooperationspartner

Programm

Lassen Sie sich von hochkarätigen Keynotes und richtungsweisenden Fachvorträgen inspirieren. Nutzen Sie die Pausen und die Abendveranstaltung zur Vertiefung, Diskussion und für Kontakte abseits des „Tagesgeschäfts“.

bis

HOLM maX 1

Begrüßung und Eröffnung der Tagung

Prof. Dr. Lutz Eckstein
Leiter, Institut für Kraftfahrzeuge (IKA), RWTH Aachen University, Deutschland

Dr. Alexander Heintzel
Chefredakteur ATZ | MTZ-Gruppe, Springer Nature

bis

HOLM maX 1

KEYNOTE-VORTRÄGE I

Moderation

Prof. Dr. Lutz Eckstein
Leiter, Institut für Kraftfahrzeuge (IKA), RWTH Aachen University, Deutschland

Keynote-Vortrag

Disruption im Mobilitäts­sektor – Neue Trends, neue Konzepte und neue Geschäfts­modelle?!

Dr. Florian Herrmann
Institutsdirektor, Leiter Forschungsbereich Mobilitäts- und Innovationssysteme, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Deutschland

Koautoren: S. Stegmüller, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)

HOLM maX 1
Session: KEYNOTE-VORTRÄGE I

Keynote-Vortrag

Neue Erlebnisse im Fahrzeuginnenraum: unsere Interior Vision 2030

Han Hendriks
Chief Technology Officer, Yanfeng Technologies, China

HOLM maX 1
Session: KEYNOTE-VORTRÄGE I

Erfrischungspause mit Kaffee und Tee im Ausstellungsbereich

bis

Parallelstrang 1 − HOLM maX 1

Neue Geschäftsmodelle

Moderation

Dr. Alexander Heintzel
Chefredakteur ATZ | MTZ-Gruppe, Springer Nature

Intermodality Strategie und Anforderungen an die Fahrzeuge bei Volkswagen

Augustin Friedel
Intermodality Services, Volkswagen AG, Deutschland

Parallelstrang 1 HOLM maX 1
Session: Neue Geschäftsmodelle

Purpose-built mobility vehicles

Dr. Wolfgang Bernhart
Senior Partner, Roland Berger GmbH, Deutschland

Parallelstrang 1 HOLM maX 1
Session: Neue Geschäftsmodelle

bis

Parallelstrang 2 − HOLM maX 2

Potenziale neuer Entwicklungs­methoden

Moderation

David Gagliardi
Geschäftsführer, Pininfarina Deutschland GmbH, Deutschland

Integrativer Entwick­lungs­ansatz bei zukünftigen Fahrzeug­anforderungen

Prof. Dr. Ralph Mayer
Leiter Professur Fahrzeugsystemdesign, TU Chemnitz, Deutschland

Koautoren: G. Prochatzki, Institut für Automobilforschung, TU Chemnitz

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Entwicklungs­methoden

Nutzerzentrierte Mobilität: Innovations­manage­ment und der Produkt­entwicklungs­prozess

David Hedderich
Research Manager Autonomous Driving, e.Go Mobile AG, Deutschland

Koautoren: Dr. M. Kowalski, V. Lücken, e.Go Mobile AG

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Entwicklungs­methoden

Fail Fast – The Key to Success for Automotive Software?

Heiko Herchet
Leiter Car IT, trive.me, EDAG Engineering GmbH

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Entwicklungs­methoden

Gemeinsames Mittagessen im Ausstellungsbereich

bis

HOLM maX 1

Impulsvortrag

Moderation

Dr. Alexander Heintzel
Chefredakteur ATZ | MTZ-Gruppe, Springer Nature

Wegweisendes Design für die Zukunft – Prämis­sen für Mobilitäts­angebote in der Welt von morgen

Anders Warming
Designer & Gründer, Warming Design, Deutschland

HOLM maX 1
Session: Impulsvortrag

bis

Parallelstrang 1 − HOLM maX 1

Gesamtfahrzeug­konzepte I

Moderation

Dr. Nico Depner
Bereichsleiter Fahrzeugkonzepte, fka GmbH, Deutschland

SVEN – Shared Mobility als Treiber für ein Fahrzeug­package mit 2,50 m Länge

Michael Hog
Global Vice President Vehicle, FEV Europe GmbH, Deutschland

Koautoren: B. Kirchner, C. Sahr FEV Europe GmbH

Parallelstrang 1 HOLM maX 1
Session: Gesamtfahrzeug­konzepte I

EDAG CityBots – autonomes Transport- und Arbeitsfahrzeug als Mobilitätskonzept

Johannes Barckmann
Global Design Manager, Marketing EDAG Engineering GmbH, Deutschland

Parallelstrang 1 HOLM maX 1
Session: Gesamtfahrzeug­konzepte I

Coquille – neue Mobilität

Parallelstrang 1 HOLM maX 1
Session: Gesamtfahrzeug­konzepte I

bis

Parallelstrang 2 − HOLM maX 2

Potenziale neuer Werkstoffe und Prozesse

Moderation

Thomas Siebel
Verantwortlicher Redakteur lightweight.design, Springer Nature

Amorphe Metalle ermöglichen Gewichts­ersparnis bei Hoch­leistungs­bauteilen für Fahrzeuge

Dr. Jürgen Wachter
Leiter Geschäftseinheit Heraeus AMLOY, Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG, Deutschland

Koautoren: V. Melde, Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Werkstoffe und Prozesse

Automotive Front Panels – Proven Technologies enabling aesthetic Styling, Design & Sensor Integration

Michael Fischer
Head of Business Development Technologies, ENGEL AUSTRIA GmbH, Österreich

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Werkstoffe und Prozesse

Dualhärtende Klebstoffe für kurze Taktzeiten und hochpräzises Ausrichten von Bauteilen

Dr. Stephan Pröller
Produktmanager, DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA, Deutschland

Parallelstrang 2 HOLM maX 2
Session: Potenziale neuer Werkstoffe und Prozesse

Erfrischungspause mit Kaffee und Tee im Ausstellungsbereich

bis

HOLM maX 1

PODIUMSDISKUSSION

Auf dem Weg in die Shared Society: gesellschaftlicher Nutzen und Kundenakzeptanz

Moderation

Dr. Alexander Heintzel
Chefredakteur ATZ | MTZ-Gruppe, Springer Nature

Teilnehmer

Prof. Dr. Lutz Eckstein
Leiter, Institut für Kraftfahrzeuge (IKA), RWTH Aachen University, Deutschland

Johannes Barckmann
Global Design Manager, Marketing EDAG Engineering GmbH, Deutschland

Dr. Karsten Michels
Leiter Interior Systems & Technology, Continental Automotive GmbH, Deutschland

Anders Warming
Designer & Gründer, Warming Design, Deutschland

Ende des ersten Konferenztages

ab

Networking Dinner

Genießen Sie einen schönen Abend und interessante Gespräche beim gemeinsamen Dinner mit Kollegen und Referenten.

Infos zur Anreise